Besucher: (seit 09.10.07)
414186

Hannahs Schwester Lilli Sophie

2012

Lilli ist mittlerweile ein richtig großes Mädchen geworden - und sie ist eine tolle große und kleine Schwester...


zu Lillis Taufe gemalt und uns geschenkt von Hannahs und Lillis großen Freundinnen
Lisa und Lynn

Hannah hat ihre kleine Schwester vom ersten Tag an geliebt. Schon in Mamas Bauch haben wir mit Hannah zusammen Lilli vorgesungen und geredet.

Als Lilli am 11.09.2005 geboren wurde war Hannah direkt dabei. 60 Minuten nach der Entbindung hatte Hannah Lilli schon auf dem Schoß. Sie küsste sie immer wieder und bekam gar nicht genug von ihr. Sie war so stolz.

Jedesmal, wenn wir mit Lilli auf dem Arm ein Zimmer betraten, in dem Hannah schon war fingen ihre Augen sofort an zu strahlen als sie Lilli sah.

Hannah und Lilli waren unzertrennlich.
Immer wenn wir mit Lilli schimpften, fing Hannah an zu weinen und wollte Lilli immer trösten bzw. in Schutz nehmen.

Lilli ging ihre ersten Schritte auf Hannah zu, als Hannah - im Rollstuhl sitzend - einfach irgendwann zu ihr sagte: "Lilli, komm." Lilli stand auf und ging 3 Schritte auf sie zu, bis sie dann wackelig umfiel. Vorher hatten wir bereits mehrere Tage lang versucht Lilli zu ihren ersten Schritten zu motivieren, doch bei uns geschah nichts.

Lilli konnte als ersten Namen "Hannah" sagen. Leider konnte Hannah es nicht mehr hören, da sie damals bereits im Koma lag. Lilli rief immer ihren Namen, wenn sie Hannah auf dem Intensivzimmer besuchen kam. Hannah wäre so stolz gewesen.

Lilli hat sehr stark gelitten als Hannah ins Krankenhaus kam. Sie suchte Hannah tagelang in unserem Haus. Erst als wir sie mit auf die Intensivstation nehmen durften kam sie zur Ruhe. Dort hatte sie zwar am Anfang etwas Angst, als sie Hannah liegend mit den vielen Schläuchen am Körper sah und Hannah nicht reagierte, die war aber schnell verflogen und Lilli wollte ab da Hannah ständig streicheln und küssen. Immer wenn sie dann aus dem Intensivzimmer raus sollte fing Lilli sofort an zu weinen, weil sie bei Hannah bleiben wollte. Lilli wußte, dass Hannah bei uns im Krankenhaus war. Erst als wir nach Hannahs Tod ohne sie wieder nach Hause kamen fing Lillis zweite Trauer an und die war richtig stark. Lilli wurde nachts weinend wach und lief dann im Haus umher und suchte Hannah. Sie blieb vor jedem Bild von ihr stehen und weinte bitterlich und sagte immer: "Hannah, da". Das ging über zwei Wochen so. Die Zeit war für uns schrecklich, weil wir neben unserer eigenen Trauer um Hannah auch noch Lilli so leiden sehen mussten, ohne etwas tun zu können.

Auch jetzt scheint noch eine enge Bindung zwischen den Beiden zu herrschen.

Lilli verbindet noch soviel mit Hannah. Den Himmel, die Sterne. Sie küsst jedes Bild von ihr, welches sie sieht und drückt es an ihre Brust. Sobald Blumen gekauft werden oder wir welche geschenkt bekommen, will Lilli sie immer sofort zu Hannah ans Grab bringen.

Wir hoffen, dass zwischen den Beiden immer eine ganz enge Beziehung bestehen bleibt. Dass Lilli ihre große Schwester nie vergißt und dass Hannah auf ihre kleine Schwester immer aufpassen wird, so, wie sie es zu Lebzeiten immer schon gemacht hat.

   

 

 

 Die Zeit ohne Hannah an Lillis Seite

Lilli Sophie im April 2007

Sie spricht auch heute noch immer von Hannah.

Sie singt jeden Abend für Hannah: "Schlaf Hannah schlaf..."

Schickt jeden Abend ein Handküsschen in den Sternenhimmel für ihre große Schwester.

Jedes Abendrot wird bestaunt mit den Worten: "Hannah malt den Himmel an"

Teilt Lilli etwas auf (zum spielen oder zum essen oder so) dann gibt es keine Aufzählung von ihr ohne Hannah.

Wir finden es erstaunlich, wie sehr Hannah noch in Lillis Gedanken präsent ist, obwohl sie bei Hannahs Tod gerade einmal 1,5 Jahre alt war.

Wir freuen uns sehr darüber, das wir sie nicht an Hannah erinnern müssen oder sie dazu animieren müssen an sie zu denken, sondern dass Lilli ganz von alleine immer wieder von und über Hannah redet.

 

 

Lilli als Blumenkind im September 2007 auf Biancas und Meiks Hochzeit

 

Lillis Geschenke für Hannah

Das sind Bilder, die Lilli nach Hannahs Tod für Hannah gemalt hat.

 

 

                         September 2007                                   September 2007

Das Bild hat Lilli für Hannah zu ihrem 4. Geburtstag (28.10.2007) gebastelt. Es zeigt Engel, Kinder, Glocken, Geschenke und Kerzen für Hannahs Geburtstagsparty im Himmel, Küsschen und Hannahs Namen. Rot steht für die Liebe und Gelb für die Sterne (O-Ton Lilli) und natürlich viel kleine Glitzersterne (gebastelt mit ein "wenig" Unterstützung von Mama)

 

(12.11.2007)
Hannahs und Lillis Winnie-Pooh Freunde

Lillis erstes Fingerfarbenbild (August 2007)

Sie kam aus der Spielegruppe und sagte von sich aus direkt das das ein großer Baum sein soll und das der nur für Hannah sei.

Lilli hat in der Spielegruppe diesen Baum selbst gebastelt. Die Blätter hat sie mit Mama beim spazierengehen gesammelt und jedesmal gesagt, dass die für Hannah seien. 

ZURÜCK